Wie sieht die Schnullerfee aus?

Die Schnullerfee ist jedem Kind bekannt und das sollte sie auch. Aber wie sieht die Schnullerfee aus? Hier geben wir dir einige Tipps und Ratschläge.

Die Schnullerfee ist jedem Kind bekannt und das sollte sie auch. Denn durch den Glauben an diese gute Fee fällt es den Kindern viel leichter, sich von ihrem geliebten Begleiter – ihrem Schnuller – zu verabschieden. Wenn auch du deinem Kind von der Fee erzählen möchtest und ihm beschreiben willst, wie diese aussieht, sind hier einige Ideen für dich.

Zur Erinnerung: Wer genau ist die Schnullerfee eigentlich?

Die Schnullerfee ist eine gute Fee, die nachts in das Zimmer eines Kindes schleicht und den bereitgelegten Schnuller mitnimmt. Die meisten Kinder finden sie Vorstellung aufregend, dass die Fee durch das Fenster kommt, weswegen du es gerne öffnen kannst, bevor du dein Kind ins Bett bringst.
Als Belohnung, dass das Kind es geschafft hat, sich von seinem Schnuller zu lösen, hinterlässt die Schnullerfee einen Brief und ein kleines Geschenk.

Das Wesen und Auftreten der Fee

Wie sieht die Schnullerfee aus?

Die Schnullerfee ist ein sehr liebenswürdiges und ruhiges Wesen. Sie ist stets bemüht, sich für jedes Kind ein ganz besonderes Geschenk und ein paar liebe Worte zu überlegen, um es zu belohnen. Sie hat sehr gute Augen, weswegen sie sich auch in der Nacht gut im Kinderzimmer umschauen kann. Schnell merkt sie, womit das jeweilige Kind am liebsten spielt und worüber es sich freuen wird. Sie konzentriert sich ganz fest und denkt an das Geschenk. Dann streut sie etwas glitzernden Feenstaub aus einem kleinen Beutel auf den Boden, wo im nächsten Moment ein kleines Päckchen erscheint. Dann schreibt sie auf ihren glitzernden Notizblock eine liebe Nachricht und legt diese daneben.

Die Kleidung der Schnullerfee

Da die Schnullerfee durch das geöffnete Fenster schwebt und da es für Feen typisch ist, besitzt auch sie große, weiche Flügel. Sie erinnern fast an die eines weißen Schwans und verlocken durch die langen Federn zum Streicheln und Ankuscheln. Außerdem trägt sie ein seidenes Kleid, das in allen Farben des Regenbogens erstrahlt. Die Fee ist zwar sehr leise und darauf bedacht, die Kinder nicht zu wecken. Doch wenn ein Kind durch Zufall doch die Augen aufschlägt, möchte die Schnullerfee, dass es in ihrem Kleid auch seine Lieblingsfarbe wiederfindet.

Hier findest du eine kostenlose Malvorlage von unserer kleinen Schnullerfee als Inspiration.

Schnullerfee Kette länger

Ein freundliches Gesicht

Die Schnullerfee besitzt große Augen, um im Dunklen sehen zu können. Außerdem hat sie einen großen Mund und es hat sie noch nie jemand ohne einem breiten Lächeln auf den Lippen zu Gesicht bekommen.
Ihre Haare sind hellblond und fallen in weichen Locken auf ihre Schultern, was ihr ein engelsgleiches Aussehen verleiht. Außerdem steckt sie jeden Abend frisch gepflückte Blüten in ihre Locken.
Ihre Wangen sind stets leicht gerötet und mit etwas glänzendem Feenstaub benetzt.

Was passiert mit den Schnullern?

Es gibt viele verschiedene Erzählungen. In der einen sammelt die Schnullerfee die Schnuller behutsam ein und verstaut sie sicher in einer violetten Umhängetasche. Dort liegen sie weich gebettet neben vielen anderen Schnullern und werden an dem Ort, an dem die Schnullerfee wohnt, mit dem Namen des jeweiligen Kindes beschriftet und sicher in einer riesigen Holztruhe für die Ewigkeit aufbewahrt.

Und es gibt die Schnullerfee Emily, die mit ihren Freunden die tollsten Dinge mit den alten Schnullern macht. Hier fährst du, was die Schnullerfee Emily mit den Schnullern macht.


Wie sieht die Schnullerfee aus