Warum Schnuller schlecht für das Gebiss sind

Obwohl Schnuller eine tolle Erfindung sind und Kinder dadurch besser in den Schlaf finden und sich beruhigen können, ist der dauerhafte Gebrauch jedoch mit einigen Risiken und Nebenwirkungen für Zähne und Gebiss verbunden. Eltern sind deshalb gut beraten, ihrem Nachwuchs den Schnuller so schnell wie möglich abzugewöhnen, spätestens dann, wenn sich die ersten Milchzähne im Gebiss zeigen.

Denn nachgewiesenermaßen kann sich ein Schnuller negativ auf das Gebiss und die Zahnstellung auswirken. Das sollten Eltern immer bedenken, wenn sie Ihrem Kind bedenkenlos einen Schnuller zur Verfügung stellen. Das Saugbedürfnis von Säuglingen ist zunächst ganz natürlich und lässt sich nun mal am einfachsten mit einem Schnuller befriedigen. Du solltest dir jedoch vor Augen halten, dass dies im Hinblick auf mögliche Gebissschäden keine Dauerlösung sein kann. Außerdem solltest Du dein Kind auch nicht bei jeder Gelegenheit und unbegrenzt nuckeln lassen, denn das Risiko von Kieferdeformationen oder Zahnfehlstellungen steigt, je öfters ein Schnuller verwendet wird.

Nicht alle Schäden durch Schnuller können auch wieder rückgängig gemacht werden

Das intensive Lutschen am Daumen ist übrigens mit der negativen Wirkung eines Schnullers durchaus vergleichbar. Durch Dauernuckeln am Schnuller werden die Zahnreihen nach hinten gedrückt, wodurch sich die direkte Umgebung der Zähne aus Hart- und Weichteilen, dauerhaft und irreversibel verformen kann. Die dadurch angerichteten anatomischen Schäden lassen sich also nicht mehr ohne Weiteres rückgängig machen. Eine spätere Korrektur von Fehlstellungen ist wenn überhaupt nur aufwendig beispielsweise durch das Tragen einer Zahnspange möglich. Außerdem solltest Du bedenken, dass auch die Zunge eines Säuglings durch Dauernuckeln am Schnuller in ihrer natürlichen Ruheposition beeinträchtigt wird. Dies kann im schlimmsten Fall die Schluckentwicklung behindern oder zu Sprachstörungen führen.


Flache und liefergerechte Schnuller können Lieferschäden und Zahnfehlstellungen vorbeugen:

Bestseller Nr. 1
MAM Perfect Night Schnuller, beugt Zahnfehlstellungen vor, besonders dünner & flexibler Silikonschnuller, leuchtet im Dunkeln, 16+...
1.919 Bewertungen
MAM Perfect Night Schnuller, beugt Zahnfehlstellungen vor, besonders dünner & flexibler Silikonschnuller, leuchtet im Dunkeln, 16+...*
  • Spezielle Form – Der Sauger ganz bewusst so entwickelt, dass er das Risiko von Zahnfehlstellungen reduziert. Der ideale Baby Schnuller ab 16+ Monate.
  • Weicher Sauger – Bestehend aus SkinSoft-Silikon ist dieser MAM Schnuller so weich und zart, dass er bei Babys ein vertrautes Gefühl weckt und schnell akzeptiert wird.
  • Innovatives Design – Da der Schnuller leuchtend ist, kann er von Eltern und Baby nachts einfach wiedergefunden werden. Ein absoluter Zugewinn für jede Baby Ausstattung.

Sprachstörungen durch Dauernuckeln unbedingt vermeiden

Mit Schnuller im Mund ist es für die Zunge des Kindes praktisch unmöglich, sich hinter den Zähnen am oberen Gaumen anzulegen, so wie es eigentlich physiologisch vorgesehen ist. Eine sehr häufige Komplikation von Dauernuckeln ist die Entwicklung von Sprachstörungen ganz unterschiedlicher Art, je nach Konstitution deines Kindes. Die häufigste Sprachstörung ist Lispeln und damit es erst gar nicht dazu kommt, solltest Du unbedingt darauf achten, dass das Kind im Alter von 3 oder höchstens 4 Jahren vom Schnuller entwöhnt ist. Damit das gelingt, kannst Du Kinderbücher verwenden, die in einer illustrierten, kindgerechten Art mit Bildern genau dieses Thema behandeln. Als effektiv erwiesen haben sich aber auch Bitter-Tinkturen, welche Du vor dem Schlafengehen einfach auf den Schnuller auftragen kannst. Diese bitter schmeckenden Lösungen sind natürlich lebensmittelecht, gesundheitlich völlig unbedenklich und für den Gebrauch an Kleinkindern zugelassen.

Bereite dein Kind auf den Abschied vom Schnuller mit der Schnullerfee vor. Die Schnullerfee kann dein Kind dabei begleiten. Ansporn ist ein tolles Geschenk, das die Schnullerfee im Tauch gegen den Schnuller bringt.

Gebrauch von Schnuller frühzeitig abgewöhnen, der Gesundheit zuliebe

Bedenke auch, dass zu viel Nuckeln mit dem Schnuller zu Frühkaries und Schluckbeschwerden führen kann. Verantwortungsvolle Eltern sollten alles dafür tun, ihrem Kind dies zu ersparen. Achte bitte auch darauf, die Trinköffnung beim Schnuller oder Sauger nicht zu vergrößern, denn sonst wird die noch empfindliche Mundmuskulatur nicht richtig gefördert. Jeder anatomisch falsche Schluckvorgang, ausgelöst durch den Schnuller, kann die Zahnstellung langfristig negativ beeinflussen. Beim Kauf von Schnullern solltest Du bedenken, dass es keine Einheitsgröße gibt. Es gibt also Schnuller in ganz unterschiedlichen Größen und es hat sich als sinnvoll erwiesen, mit dem kleinsten Modell anzufangen und stets von Anfang an darauf zu achten, dass die Nasenatmung nicht behindert wird. Wenn Du dir unsicher sein solltest, welches Schnuller Modell richtig und geeignet ist, lasse dich bitte umfassend beraten, wenn nötig auch direkt vom Kinderarzt.

Warum Schnuller schlecht für das Gebiss sind

Gefällt dir was du liest? Dann teile diesen Beitrag!