Herzlich Willkommen bei der kleinen Schnullerfee!

Du begleitest dein Kind jetzt schon eine ganze Weile auf dem Weg ins Leben und bist sicher absolut stolz auf die Fortschritte, die dein kleiner Engel jeden Tag macht. Das erste Wort, der erste Schritt, der erste Zahn…

Mit dem ersten Zähnchen wird es Zeit, dass dein Kind sich von seinem geliebten Nuckel trennt. Wir Erwachsenen verstehen das. Wir kennen die Hintergründe: Zu langes Nuckeln kann zu Zahnfehlstellungen führen. Aber wie erklärt man dem kleinen Spatz am Besten, dass es an der Zeit ist den Schnuller abzugeben? Trauer und Tränen scheinen da vorprogrammiert zu sein.

Schnullerfee Kette länger

Die Schnullerfee möchte dir bei der Schnullerentwöhnung helfen

Viele Eltern machen sich in dieser Situation die Schnullerfee zu Nutze. Am besten du erzählst deinem Kind erstmal eine Geschichte von der Schnullerfee, um sein Interesse zu wecken. Abends im Bett könntest du eine kleine Geschichte erfinden. Zum Beispiel von der wunderschönen Schnullerfee, die Nacht für Nacht Nuckel gegen Spielzeug tauscht. Die Schnuller leben dann auf einer Insel nur für Schnuller und haben dort viel Spaß. Oder die Schnullerfee sammelt die Schnuller ein und verteilt sie an die neugeborenen Babys.

Versuche die Geschichte so zu gestalten, dass dein Kind neugierig wird, sich die Fee vorstellen kann und erweitere die Geschichte mit Infos:

Oder baue andere schöne Details in die Geschichten ein. Wenn es dir an Kreativität fehlt, dann kannst du auf liebevolle Bücher über die Zahnfee zurückgreifen oder gemeinsam mit deinem Kind unsere kostenlose Malvorlage von der Schnullerfee ausmalen.

Kind mit Schnuller

Sicher merkst du selbst am besten, ob dein Kind Interesse an der Schnullerfee zeigt oder nicht. So kannst du langsam die Idee ins Spiel bringen, dass die Schnullerfee zu euch zu Besuch kommt. Wenn nicht, dann kannst du dein Kind ein wenig motivieren. Wahrscheinlich gibt niemand sofort freiwillig sein lang geliebtes Eigentum weg. Die Dramen, die sich abspielen, wenn der Nuckel mal gefehlt hat, kennen so gut wie alle Eltern. Da musst du kreativ und mit viel Feingefühl rangehen. Oftmals hilft es, wenn das Kind erfährt, dass die Zahnfee ein kleines Geschenk im Tausch gegen den Schnuller dabei hat.

Ein Beispiel ist die liebevolle kleine Geschichte von der Schnullerfee Emily.

Wann ist es Zeit für die Schnullerfee?

Wann der richtige Zeitpunkt für die Schnullerfee ist und wie genau man den Besuch der Schnullerfee aufbaut, bleibt jedem selbst überlassen. Erkläre deinem Kind einfach, dass es jetzt schon sehr groß ist und die die Schnullerfee sich zu einem Besuch angemeldet hat. Erkläre deinem Kind, dass man in einem gewissen Alter seinen Nuckel auf einen Teller im Wohnzimmer oder in eine Schachte neben dem Kopfkissen legt. Wenn man dann abends tief und fest schläft, dann kommt die Schnullerfee. Sie nimmt den Nuckel mit und lässt dem Kind dafür ein kleines Spielzeug da. Das Spielzeug soll ein Dankeschön sein und dein Kind im neuen Lebensabschnitt ohne Schnuller begrüßen.

Unbegrenzt Lesen. Unbegrenzt Hören. Auf allen Geräten.

Genieße unbegrenzten Zugriff auf über 1 Million eBooks, ausgewählte Magazin-Abos und Tausende Hörbücher auf jedem Gerät.

Hier klicken und 2 Monate kostenlos und unverbindlich testen.*

Alternativen zur Schnullerfee

Wenn dein Kind den Schnuller keinesfalls freiwillig hergeben will, dann wird es Zeit für die Schnullermaus. Die Schnullermaus kommt ebenfalls in der Nacht. Statt den Schnuller mitzunehmen, beißt sie ein kleines Stück vom Schnuller ab. (Hier können Mama und Papa mit der Nagelschere nachhelfen.)

Der Schnuller ist nun angeknabbert. Das Saugen macht deinem Kind nun viel weniger Spaß. Vielleicht möchte das Kind nun, dass die Schnullerfee kommt. Wenn nicht, dann kommt die Schnullermaus ein weiteres Mal und knabbert erneut am Schnuller. Vielleicht kann die Schnullermaus auch etwas als Entschuldigung da lassen. Vielleicht eine kleine Süßigkeit oder ein Pixi-Buch.

Schnullerbaum
Ein Schnullerbaum kann eine Alternative zur Schnullerfee sein.

Vielleicht gibt es in deiner Wohngegend aber auch einen Schnullerbaum. In einigen öffentlichen Parks gibt es solche Treffpunkte. Ein spezieller Baum, an dem bereits ganz viele Nuckel befestigt wurden. Allerdings sind diese Schnullerbäume nicht ganz so fantasiereich wie Schnullermaus und Schnullerfee.
Schnullerfee Kette länger

Aufpassen – Kinder sind schlauer als man denkt und sehr trickreich

Wenn die Schnullerfee den Schnuller abgeholt hat, dann ist es hilfreich, wenn die Schnullerfee neben einem kleinen Geschenk auch einen Brief zurückgelassen hat. Ein Brief von der Schnullerfee ist eine tolle Erinnerung für dein Kind und kann helfen das Erlebnis besser zu verarbeiten. Hier findest du Vorlagen und Beispiele für Briefe von der Schnullerfee.

Ganz wichtig ist, dass du den symbolischen Schnuller, aber auch alle anderen Nuckel und Nuckelflaschen im ganzen Haushalt gut versteckst. Auch die Reserven bei Oma, Opa, Tante, Onkel und Freunden müssen an diesem Abend verschwunden sein. Am besten sammelst du alles erstmal in einem Karton, weit oben in deinem Kleiderschrank. So kann dein kleiner – nein, jetzt großer Spatz – seinen Nuckel nicht durch Zufall entdecken.

Und auch Rückgriffe solltest du vermeiden. Im Falle von großen Kullertränchen darf auf keinen Fall der Nuckel wieder zum Vorschein gebracht werden. Der Spruch “ach nun gib ihm doch seinen Nuckel” ist kontraproduktiv und sorgt im Endeffekt nur dafür, dass dein Kind noch wesentlich doller an seinem Nuckel hängt. Sollte es wirklich mal zu Tränchen kommen, wo sonst der Nuckel geholfen hat hilft auf den Arm nehmen und eine Weile herumlaufen genauso gut wie ein Nuckel.

Sei die/der erste, die/der diesen Beitrag teilt!